Schwitzhütte

Loslassen

Reinigen

Erneuerung

Kreiszeit

Die Schwitzhütte ist ein uraltes Reinigungsritual für Körper, Geist und Seele.
Das Ritual ist angelehnt an die Qualitäten und Kräfte der aktuellen Jahreszeit. So eröffnet sich uns die Möglichkeit, innerlich zu einem Abbild zu werden was die Natur uns aussen vorlebt. Im Tanz mit den Elementen und allem, was uns umgibt, werden wir in der Hitze auf uns selbst reduziert (zu sich kommen). Dies ist ein guter Zustand um zu reinigen, zu erneuern, zu lösen, zu geben oder zu verabschieden. Alles beginnt in der Dunkelheit. Hier besteht die Möglichkeit still zu werden, sich dem Entstehen, Werden, Reifen und Vergehen zu widmen. Alles darf benannt und gewürdigt werden. Was darf Wurzeln schlagen und was ist bereit zu gehen.

Die Schwitzhütte symbolisiert Mutter Erde. Das Feuer ist dem väterlichen Teil, der Sonne zugehörig. Zwischen dem Feuer und der Schwitzhütte befindet sich der Altar, welcher den Visionsberg sowie die Ahnenkräfte symbolisiert. Die glühend heissen Steine, welche den Weg in die Hütte gehen, sind unsere Grossmütter und Grossväter.

In der dunklen Geborgenheit der Schwitzhütte werden uns die Steine befruchten. Diese werden vom Feuerhüter oder der Feuerhüterin in die Hütte getragen und in Stille mit Kräutern und Harzen gewürdigt und begrüsst.Wir danken den Steinahnen, dass sie die Kraft des Feuers in sich halten und diese in die Schwitzhütte bringen. Danach folgen Aufgüsse mit Wasser, damit Dampf entsteht.Alle Elemente,das weibliche und das männliche Prinzip sind nun vereint. Die Steine schenken uns ihren Atem, damit wird leben können. Dies bedeutet, dass wir uns ganzheitlich einem Prozess hingeben, damit sich nicht nur der Körper sondern auch Geist und Seele entschlacken und entfalten können.

Der längste Weg, welcher ein Mensch geht, ist der Weg vom Kopf zum Herz.

 

Das Universum hat eine sichtbare und eine unsichtbare Seite.Beide Teile werden zu beginn des Rituals angerufen und eingeladen. Wir erkennen, dass alle Teile der Schöpfung mit uns verwandt sind.Heilung geschieht im Innen.Überall dort, wo wir erkennen, akzeptieren, loslassen und hergeben, kann erstarrtes aufbrechen.Jede Heilung ist ein Prozess des Wandels. Wandlungsprozesse sind wichtige Phasen der Selbsterneuerung.So können wir in der Schwitzhütte in eine Schwellenzeit versetzt werden in der vieles möglich wird.In diesem leeren Raum des Ungewissen, eröffnet sich die Chance eines Neuanfangs. 

 

  Um den längsten Weg in einer guten Weise zu gehen, kann der Ritus der Schwitzhütte und alles, was damit zusammenhängt, eine grosse Hilfe sein. 

Die bewusste Einbindung des Alltags in die Jahreszeiten, die Kraft einer Gemeinschaft zu spüren um eine achtsame und respektvolle Grundeinstellung zu sich selbst, den Mitmenschen und allem, was lebt zu entwickeln kann zu einem heilsamen Weg werden. 

Im Anschluss an das Schwitzhüttenritual stärken wir unseren Körper mit Getränken und feinem Essen.

Schwitzhütte

Mitbringen                 
Infos nach Anmeldung

Wo                             
Oberönz

Zeit                           
13.00– 18.30

Preis                          
Fr. 70 - 100 (Nach eigenem Ermessen)

 

Daten Schwitzhütte
14.April 2024
 8.September 2024
 3.November 2024
29.Dezember 2024